Fotogalerien

35. Waldlehrfahrt vom 23.09. - 26.09.2014 in die Ortenau

34. Waldlehrfahrt vom 24.09. - 27.09.2013

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

33. Waldlehrfahrt vom 18. bis 21.09.2012 nach Thüringen

 

 

 

 

 

 

 

 




31. Waldlehrfahrt der FBG Schleiden

Nachlese von der 31. Waldlehrfahrt der FBG Schleiden vom 28.09. bis 01.10.2010 nach Mittelfranken Unsere 31. Waldlehrfahrt führte uns im Jahr 2010 in die Region Mittelfranken. Untergebracht waren wir im "Hotel Rappen" in Rothenburg o.d.T. Nach einer Sammelfahrt am 28.09.2010 sind die beiden Omnibusse der Firma Murk um 6,00 Uhr morgens ab Bahnhof Kall gestartet. Gegen 08,30 Uhr haben wir im "Hotel Freimühle" in Girod bei Montabaur gefrühstückt. Zur Brotzeit waren wir gegen 13,00 Uhr in der Nähe von Rothenburg o.d.T. Geplant war die Brotzeit im Wald bei Diebach. Da die Wetterlage etwas undurchsichtig war, haben wir kurzfristig umgeplant und die Brotzeit in das Feuerwehrhaus nach Insingen bei Diebach verlegt. Dort hatte das Forstamt Rothenburg und die FBG Rothenburg eine rustikale Brotzeit hergerichtet, die nun wirklich nichts zu wünschen übrig ließ. Anschließend haben wir unter Führung vom Revierförster Trump vom Forstamt Rothenburg o.d.T. eine Waldexkursion durchgeführt. Gegen 18,00 Uhr haben wir die Zimmer im "Hotel Rappen" belegt.

Nach einem ausgiebigen Frühstück sind wir am 29.09.2010 um 09,00 Uhr in Begleitung von 2 Reiseführern zu unserer Mittelfranken-Rundfahrt gestartet. Petrus hatte ein Einsehen und bescherte uns am 2. und 3. Tag richtig schönes Wetter. Erste Station war die frühere reichsunmittelbare Stadt Dinkelsbühl. Die in beiden Weltkriegen unbeschädigt gebliebene Stadt, zählt mit der vollständig erhalten gebliebenen historischen Altstadt, zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern in Europa. Im "Gasthof Dollinger" in Dinkelsbühl-Segringen haben wir nach der Besichtigung von Dinkelsbühl zu Mittag gegessen. Eine Besonderheit in Segringen, die in der Art einmalig ist, bietet der seit 1978 denkmalgeschützte historische Friedhof. Die Gräber sind bezüglich der Einfassung und der Grabkreuze alle gleich gestaltet. Die jetzige Form der Holzkreuze mit den aus echtem Blattgold geschnitzten und gemalten Verzierungen stammt aus der Zeit von 1800 bis 1820. Immer im Blickfeld der Frankenhöhe ging es dann weiter zum Hesselberg und wieder zurück nach Rothenburg o.d.T. Der Tag klang im "Hotel Rappen" mit einem gemütlichen Abend bei Tanz aus. Uschi, die Musikerin, hat uns mit ihrer Musik wunderbar unterhalten. Bei der Gelegenheit wurde der Forstbetriebsbeamte vom Forstbetriebsbezirk Gemünd, Sebastian Korintenberg, vom Vorstand verabschiedet.

Am 3. Tag hatten wir uns viel vorgenommen. Das Frühstück begann schon um 06,00 Uhr. Um 07,30 Uhr ging die Fahrt, wieder mit 2 Reiseführern, los nach Würzburg. Erstes Ziel war die "Festung Marienberg" in Würzburg. Danach schloss sich eine Stadtbesichtigung an. Zum Mittagessen ging es zum "Hotel-Wirtshaus Spundloch" nach Veitshöchheim. Nach einem anschließenden Verdauungsspaziergang im Rokokopark in Veitshöchheim ging die Fahrt weiter nach Creglingen. In der Herrgottskirche haben wir ein Meisterwerk von Tilman Riemenschneider, den spätmittelalterlichen Marienaltar, besichtigt. Weiter ging es durch das liebliche Taubertal zurück nach Rothenburg o.d.T.

Am 4. und letzten Tag haben uns dann 3 Reiseführerinnen von 9,00 Uhr bis 11,00 Uhr die Sehenswürdigkeiten von Rothenburg gezeigt. Anschließend haben wir um 11,00 Uhr die Heimreise angetreten.


Vorstand privat unterwegs

Am 30.07.2010 hat der Vorstand der FBG Schleiden einen Ausflug im Nationalpark Eifel unternommen. Begleitet wurden wir von unseren Frauen. Organisiert hat das Ganze unser Vorstandsmitglied Johann Peters. Vom Kreisverkehr am Walberhof ging es zur ehemaligen Ordensburg Vogelsang. Nach einer eingehenden Besichtigung sind wir dann zur Sauermühle gefahren. Vor Ort und anhand von Bildmaterial hat Hubertus Gerhards geschildert, wie es damals in seiner Sauermühler Heimat war und was heute noch erhalten ist.
Zum Abschluss hatte Johann Peters die Teilnehmer zu sich nach Hause eingeladen. Am Grillfeuer, bei Essen und Trinken, klang der schöne Tag dann in gemütlicher Runde aus.

Anmerkung: Die Kasse der FBG Schleiden wurde nicht belastet.


Maschinen im Forst